Altdöbener See

zur Startseite
Lausitzer Seenland Das Lausitzer Seenland ist eine Urlaubsregion im Entstehen,
die sich immer erkennbarer vom Braunkohlerevier zur größten
von Menschenhand geschaffenen Wasserlandschaft Europas entwickelt.
|

Amt Altdöbern |

Landart-Projekt „Die Hand“ |

Touristische Angebote

Der Altdöberner See steht für die Themen „Landschaftswandel“ und „Landschaftskunst“ sowie eine ruhige, gesunde Erholung auf und am Wasser. Da seine Flutung und Rekultivierung des ehemaligen Tagebaus erst etwa 2021 abgeschlossen sein wird, bietet der Rundweg mit seinen Aussichtspunkten noch lange Zeit die Möglichkeit, die spannende „Zwischenlandschaft“ zu erleben.

Künstler aus aller Welt haben rings um das Dorf Pritzen im Rahmen der Europa-Biennalen 1993 und 1995 interessante und außergewöhnliche Landschaftskunstwerke geschaffen, die teils noch heute zu bewundern sind. In Altdöbern wird nach einem Entwurf des renommierten Künstlers Charles Jenks die „Hand“, eine große begehbare Erdskulptur, geplant.

Steckbrief Altdöberner See / LMBV
Weitere Infos zum See: www.seen.de, www.wikipedia.de